bmg Zertifikat

Das LTZ bildet Hufpfleger und Huftechniker aus, die für ihre Hufbearbeitung das Pferd in der Gesamtheit seiner anatomischen Struktur betrachten: Huf, Anatomie und Bewegungsmuster werden in Beziehung zueinander gesetzt, um eine Hufbearbeitung mit dem besten Ergebnis für die Gesundheit des Pferdes zu erreichen.

Zur Kennzeichnung des Ausbildungsniveaus seiner Absolventen hat das LTZ das bmg Zertifikat entwickelt. Es verdeutlicht die Qualifikationstiefe in biomechanischen Fragestellungen an der Schnittstelle von Huf und Anatomie. In der Absolventenliste ist das Qualifikationsniveau gekennzeichnet. Das „bmg Professional Zertifikat“ wird beginnend 2018 am LTZ etabliert.

Unser Zertifikat-System ist wie folgt gegliedert:

bmg

bmg Sterne

ohne Stern
Schüler in Ausbildung/ externe Absolventen ohne Abschluss bmg

bmg Zertifikat ✮
Hufpfleger (bmg) mit Abschlussprüfung

bmg Zertifikat ✮✮
Hufpfleger (bmg) mit Abschlussprüfung und Weiterbildung durch Teilnahme am Lehrgang „Vertiefte Biomechanik Pferd“ oder Huftechniker (bmg) mit Abschlussprüfung

bmg Professional Zertifikat ✮✮✮
Huftechniker (bmg) mit Abschlussprüfung und Weiterbildung durch Teilnahme am Lehrgang „Vertiefte Biomechanik Pferd“.

Lehrgang „Vertiefte Biomechanik Pferd“ – Der Weg zum bmg-Professional

Die Teilnahme am Lehrgang „Vertiefte Biomechanik Pferd“ berechtigt Hufpfleger oder Huftechniker zur Führung eines weiteren bmg Sterns für drei Jahre. Anschließend besteht die Möglichkeit, dieses Qualifikationsniveau durch eine erneute Weiterbildung zu bestätigen.

Nächster 4-Tages-Lehrgang: 26-28.10.2018  sowie 12.12.2018, Dozent u.a. Gerd Heuschmann