Kurs Hufernährung - Hilfe bei schlechter Hornqualität

Dozentin

Conny Röhm, unabhängige Futtermittelberaterin

Ernährungsgrundlagen Huf und Pferd

Die Qualität der Hornstruktur des Hufes ist von vielen Faktoren abhängig. Eine der wichtigsten Stellschrauben für eine Verbesserung liegt im Bereich der Pferdeernährung. Hufbearbeiter werden von ihren Kunden oft um einen Rat gebeten, durch welche Fütterung sie dazu beitragen können, die Hornqualität des Hufes zu verbessern. Gleichzeitig ist die Palette der angebotenen Produkte sehr groß und zum Teil eher unübersichtlich, so dass es schwierig ist, eine individuell auf das Pferd abgestimmte Lösung zu finden.

Der 2-tägige Intensivkurs richtet sich ausschließlich an die Berufsgruppen rund um den Huf sowie an Fütterungsprofis und Tierärzte. Wir erarbeiten gemeinsam die nötigen Aspekte zur zügigen Bilanzierung von Rationen vor Ort sowie die notwendigen Maßnahmen zur Hufgesundheit und Unterstützung von Hufwachstum, schneller Wiederherstellung von tragfähiger Hufstruktur und Fütterung von Sonderfällen. Grundlagenwissen zur Pferdeernährung aus einer Ausbildung, bspw. als Hufpfleger, Huftechniker oder Hufschmied wird benötigt.

Unser nächsten Kurse

Standort 64625 Bensheim: 16-17. Mai 2020

Teilnahmevoraussetzungen

keine

Kosten

Hufpfleger (bmg) 550,00 Euro incl. MwST
Externe: 590,00 Euro, incl. MwSt.

Vorteile sichern: Erwerben Sie als externer Hufbearbeiter das „bmg-Zertifikat“.

52-F
Röhm

Link zur Online-Anmeldung Intensiv-Schulung Hufernährung:

Formular ausfüllen und bestätigen. Die Anmeldebestätigung kommt automatisch per Mail, die Daten werden sicher per SSL-Verschlüsselung übertragen.