Hufpfleger Ausbildung (bmg) Deutschland

Werde Hufpfleger (bmg) am LTZ und sichere dir einen der begehrten Kursplätze für 2021/2022 ➜  die Hufpfleger Ausbildung ist methodenoffen ✓

Hier findest du alle Infos zu unserer Ausbildung und alle Standorte mit Terminen (siehe unten)!

Aktuelle Situation Corona!

➠ unsere Kurse finden im Rahmen der außerschulischen Weiterbildung und unter Einhaltung der aktuellen Hygiene-Maßnahmen nach Absprache mit den regionalen Behörden statt.

➠  sollte die Durchführung eines Kursblocks aufgrund der aktuellen Corona Situation, nicht vor Ort möglich sein, unterrichten wir die Theorie und Praxis online!

Neues Finanzierungsmodell für Ratenzahlung

Kaum ein Job ist so krisensicher wie der des Hufpflegers! Baue dir jetzt dein Neben- oder Hauptgewerbe auf, mit dem du schon in Kürze erste Einkünfte erzielen kannst! Hierfür bieten wir ein neues Finanzierungsmodell an:

  • 10 Monatsraten zu 139,- € brutto
  • anschließend 12 Monatsraten zu 199,- € brutto
  • zzgl. Prüfungsgebühr von 360,- € brutto

Kurskosten und Zahlungsmodelle findest du am Ende dieser Seite!

Erfülle dir deinen Traum mit Pferden zu arbeiten und baue dir als Hufpfleger ein zweites Standbein auf! Die Ausbildung zum Hufpfleger ist berufsbegleitend, sodass sie genau zu deiner aktuellen Lebenssituation passt. Außerdem kannst du in unserem Verbundsystem jeden Standort besuchen, wenn du z.B. einen Ausweichtermin benötigst oder ein Kurswochenende wiederholen möchtest. Dadurch ist die Ausbildung bei uns besonders flexibel für dich!

Theorie und Praxis soviel du möchtest! Wähle Deine individuelle Ausbildungsdauer!

Wir haben ein Ausbildungsmodell für Dich: Unsere Kurse haben eine regulären Ausbildungsdauer von 30 Tagen in Theorie und Praxis an. Aber: Du hast die Möglichkeit mehr Unterricht zu buchen und kannst jederzeit selbst entscheiden, ob dir 30 Tage ausreichen oder du lieber 40 oder 50 Tage Unterricht haben möchtest. Du kannst an soviel Praxis- und Theorieeinheiten teilnehmen wie du möchtest. Hierbei entstehen dir keine Zusatzkosten!

Gerne kannst du an unseren Standorten in weitere Praxistage gehen, weitere Mitfahrtage absolvieren oder jederzeit unsere Online-Angebote in Theorie und Praxis nutzen, um genau die Ausbildungsintensität zu erzielen, die du brauchst und die du dir wünscht! Alle Angebote sind dabei miteinander kombinierbar. Wir möchten dir dadurch unabhängig von unserer regulären Kursdauer, einen individuellen Ausbildungsweg ermöglichen!

Wie wir Dich zwischen den Kursblöcken coachen!

Unsere Standorte

Die tägliche Kursdauer an allen Standorten ist von 9:30 Uhr bis ca. 17 Uhr.

Standorte Nord-Deutschland

Standorte Sachsen

Standorte Bayern

Standorte Baden-Württemberg

Standorte Hessen

Standorte Rheinland-Pfalz

Standorte NRW

Die Ausbildung bei einem Hufschmied deiner Wahl!

Bist du schon länger bei einem Hufschmied mitgefahren und hast regelmäßig bei ihm mitgearbeitet? Oder würdest das in Zukunft gerne tun? Hast du regelmäßig Pferde unter seiner Anleitung (Nachweise erforderlich) beurteilt und bearbeitet? Jetzt hast du bereits tolle Erfahrung sammeln können, aber keine Möglichkeit einen Abschluss zu erzielen? Dann bieten wir dir verschiedene Möglichkeiten über unser Fernkurs-System an, mit denen du den Abschluss Hufpfleger/in (bmg) erhalten kannst! Für weitere Infos folge einfach diesem Link: Hufpfleger Fernkurs (D/AT)

Ein Blick in unsere Live-Coachings im Monat November und Dezember

Ein Blick in unsere Lehrvideo-Sammlung!

Vorteile der Hufpfleger Ausbildung am LTZ:

Die Ausbildungsdauer ist individuell auf dich abgestimmt, das heißt: du buchst einen Ausbildungskurs an einem Standort deiner Wahl und kannst kostenlos auch die anderen Standorte nutzen. In deiner Ausbildung kannst du folgende Angebote wahrnehmen:

  • an Kursen anderer Standorte teilnehmen
  • an Praxistagen des Folgekurses am gleichen Standort teilnehmen
  • weitere Mitfahrtage absolvieren
  • an Live-Coachings zwischen den Kursblöcken teilnehmen
  • Theorie über Lehr-Videos vertiefen

Zudem kannst du auch während den Kursblöcken zahlreiche (im Kurspreis enthaltene) Online-Angebote nutzen!

Mit diesem Ausbildungsmodell coachen und fördern wir dich individuell, damit du genau die Ausbildungsintensität bekommst, die du für einen erfolgreichen Abschluss benötigst. Im Rahmen unserer Ausbildungsflatrate fällt dabei nur die einmalige Kursgebühr an, so dass dir dadurch keine weiteren Kosten entstehen.

Die Dauer deiner Ausbildung hängt zudem von deinen individuellen Fähigkeiten ab. Du entscheidest, wie viel Zeit du für das Lernen und Sammeln von praktischen Erfahrungen benötigst. Wenn du mehr praktischen Unterricht brauchst oder z.B. ein bestimmtes Thema inhaltlich vertiefen möchtest, kannst du die Kursblöcke an anderen Standorten oder im Folgekurs kostenlos belegen, bis du fit für die Prüfung bist.

Schaue Dir unsere Arbeit an: Hufbearbeitung – bmg

Schwerpunkt der Hufpfleger Ausbildung am LTZ:

Als biomechanisch geschulter Hufpfleger (bmg), verstehst du die Biomechanik aller Bewegungsabläufe und kannst sie für eine individuell abgestimmte Hufbearbeitung nutzen. Dadurch wirst du in der Lage sein, die Hufe des Pferdes, das du bearbeitest, nicht isoliert zu sehen, sondern kannst die Verbindung von der Gesamtanatomie des Pferdekörpers, in Stand und Bewegung, zur Hufsituation erkennen.

Aus diesem Grund binden wir in den Unterricht verschiedene Themen ein, die in der Schnittmenge von Hufbearbeitung und Anatomie liegen, wie z.B. Skelettmuskulatur, Biomechanik von Muskeln und Gelenken. Themen wie Biomotorik und Formgebung der Hufkapsel, sowie Ursachen für Abweichungen in der Hufform, aber auch die morphologischen Merkmale der Hufdynamik. Hierzu kommen physiotherapeutische und osteopathische Gesichtspunkte oder Lebendige Pferdeanatomie.

Unser einzigartiges Ausbildungskonzept ist ganzheitlich und methodenoffen bzw. methodenunabhängig. Wir lehren alle gängigen Hufbearbeitungstheorien, damit du als Barhufpfleger auf alle gängigen Theorieren bzw. Methoden zurückgreifen kannst. Dadurch kannst du deinem Kunden und seinem Pferd immer die beste Lösung bieten.

Nach Abschluss deiner Ausbildung zum Hufpfleger, bist du Spezialist für die Bearbeitung der stetig zunehmenden Anzahl von Pferden, die barhuf gehen. Dadurch kannst du deinem Kunden, zu einem gesund und ausbalanciert gehenden Pferd verhelfen!

Sich weiter entwickeln

Nachdem du mit deiner Hufpfleger Ausbildung den fachlichen und praktischen Grundstein gelegt hast, um deinen Kunden eine qualifizierte und individuelle Dienstleistung anbieten zu können, gehe noch einen Schritt weiter! Baue deine Kompetenzen und Service Angebote weiter aus, indem du dich z.B. in verschiedene Richtungen spezialisierst:

Spezialisierung in Beschlagstechniken

Erlerne die Verwendung von Kunststoffbeschlägen in unseren Kursen Kunststoff-Spezialist. Damit kannst du deinen Bestandskunden erprobte und sinnvolle Beschlagsmöglichkeiten anbieten, z.B. für einen Distanzritt oder bei einfachen Problemen im Bewegungsapparat. So kannst du außerdem Neukunden gewinnen und deinen Kundenkreis erweitern.

Führe dieses Wissen weiter und ergänze es z.B. um orthopädische Beschläge aus Aluminium, indem du dich zum Huftechniker (bmg) fortbildest. So bist du in der Lage auch komplexe Hufprobleme, z.B. auch in Teamarbeit mit anderen Experten, wie Tierärzten und Pferdephysiotherapeuten, gemeinsam zu lösen.

Arbeite als therapeutischer Hufexperte

Als Hufpfleger oder Huftechniker kannst du deine anatomischen Kenntnisse noch weiter vertiefen. Mit unseren Kursen bmg Professional und bmg Masterclass bekommst du noch tiefere Eiblicke in die Anatomie und Biomechanik des Pferdes. In der bmg Masterclass erlernst du therapeutische Techniken, mit denen du Pferden bei besonderen Hufproblemen, über die reine Hufbearbeitung hinaus, helfen kannst.

Zeigen deinen Kunden deine Professionalität und registriere dich nach deiner abgeschlossenen Hufpfleger Ausbildung beim DHV – Deutscher Hufpflege/Huftechnik Verband

Eckdaten der Hufpfleger Ausbildung am LTZ:

An den Ausbildungsstandorten geht die tägliche Kursdauer jeweils von 9:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr. Im Rahmen Ihrer Hufpfleger Ausbildung werden Sie unterschiedliche Pferderassen in unterschiedlichen Haltungsformen bearbeiten. Des Weiteren umfasst Ihre Hufpfleger Ausbildung am LTZ:

  • eine Zwischenprüfung und eine Facharbeit
  • den Nachweis von 50 bearbeiteten Pferden
  • flexible Kursstrukturen und Unterrichtselemente
  • kostenlose Weiterbildungen nach Kursende

Kurskosten der Hufpfleger Ausbildung am LTZ:

Frühbucherrabatt nutzen

Buchen Sie einen Hufpflegekurs bis spätestens 3 Monate vor Kursbeginn erhalten Sie einen Preisnachlass von 190,00 Euro. Die Kurskosten für Frühbucher betragen 3.950,00 Euro. Die reguläre Kursgebühr beläuft sich auf 4.140,00 Euro.

Für LTZclub-Mitglieder beträgt der Kurspreis Frühbucher 3.910,00 Euro und die reguläre Kursgebühr beträgt 4.100,00 Euro. Mehr Infos dazu finden Sie hier: LTZclub Hier reduziert sich die erste Kursrate, bzw. die Gesamtrate um 40 Euro.

Sie haben die Möglichkeit, für die Begleichung der Kursgebühren ein individuelles Modell auszuwählen:

Modell A: Nachlass von 5% bei Begleichung der Gesamtsumme vor Block 1/Kursstart
Modell B: Rate 1 von 1.000 Euro vor Block 1, Restsumme in 2 Raten zu Block 3 und 6
Modell C: Verteilung auf 11 gleiche Monatsraten
Modell D: 10 Monatsraten zu 139,- € brutto, anschließend 12 Monatsraten zu 199,- € brutto, zzgl. Prüfungsgebühr von 360,- brutto

Etwa vier bis sechs Wochen vor dem Kursstart erfolgt die Rechnungsstellung zum gewünschten Zahlungsmodell.

Von der Umsatzsteuer befreit gemäß §4 Nr. 21a) bb) des UStG

Zulassung

Keine Zulassungsvoraussetzungen, Umgang mit dem Pferd ist erwünscht.

Der Film zu unserer Ausbildung

Hufbearbeitung (bmg-biomechansich geschult)

Das LTZ auf der Pferd Bodensee

Unsere Begleitung zwischen den Kursblöcken!

Live-Coachings

Online-Praxis- und Theorie-Unterricht zwischen den Kursblöcken

Lehr-Videos

Videos stehen für dich auf einer eigenen Plattform zur Verfügung.

Lernkontrollen

Mit ihnen kannst du die im Kurs behandelte Theorie vertiefen und deinen eigenen Lernfortschritt erkennen.

Info-Portal

Für unsere Schüler und Absolventen haben wir ein Info-Portal eingerichtet. Hier kannst du jederzeit Fragen zu Inhalten und zur Kursorganisation stellen.