Hufpfleger Fernkurs (bmg)

Hufpfleger Fernkurs: für alle, die sich trotz zeitlich engem Korsett aus Beruf und Familie den Wunsch erfüllen möchten, Hufpfleger zu werden, hat das LTZ ein neues Ausbildungskonzept entwickelt: den Hufpfleger Fernkurs für Deutschland und Österreich. Dieser ist gleichwertig mit der regulären Hufpfleger Ausbildung (bmg).

Hier finden Sie ein Gratis-Lehrvideo und eine Gratis-Theorie-Lektion aus unserem Fernkursangebot!

Hier können Sie sich unsere Gratis-Lektion „Gang- und Lahmheitsdiagnostik“ herunterladen:

Der Hufpfleger Fernkurs (bmg)

Beginnen Sie Ihren Hufpfleger Fernkurs (bmg) jederzeit! Unser Fernkurs richtet sich an zwei Zielgruppen:

Variante A Starter:
Sie sind Neueinsteiger und möchten eine Hufpflegeausbildung flexibel im Fernkurs absolvieren.

Zulassungsvoraussetzungen Variante A Starter:

Keine, Umgang mit dem Pferd erwünscht.

Variante B Quereinsteiger
Sie haben bereits Seminare oder Ausbildungskurse mit Schulungsanteilen in praktischer Hufbearbeitung absolviert, verfügen aber noch nicht über einen Abschluss in Barhufbearbeitung und möchten dieses Ziel nun erreichen.
Ihr Ziel ist es, einen Abschluss nachweisen zu können, der für eine umfassende Ausbildung an einem anerkannten und zertifizierten Ausbildungsbetrieb steht und der als Nachweisdokument gegenüber Versicherungsgebern dienen kann.

Zulassungsvoraussetzungen Variante B Quereinsteiger

Für die Zulassung zum Fernkurs Hufpfleger Variante B Quereinsteiger (bmg) benötigen Sie praktische und theoretische Vorkenntnisse. Wir bieten Sie an Hand folgender Kriterien eine realistische Selbsteinschätzung zu treffenZulassungsvoraussetzungen Quereinsteiger

Zudem benötigen wir einen Nachweis über die von Ihnen bisher absolvierten Seminare, Praktika oder Ausbildungsinhalte!

Das Gemeinsame beider Varianten:

Der Hufpfleger Fernkurs (bmg) umfasst frei planbare, praktische Ausbildungstage und 20 daheim erlernbare Theorie-Lektionen. Sie können je nach Lernfortschritt Ihr Ausbildungstempo selbst bestimmen und kostenlos weitere Praxistage ergänzen.

Die Theorie-Lektionen

für beide Varianten A oder B umfassen

  • 20 Lektionen im Fernkurs. Die „Lerndauer“ pro Lektion beträgt ca. 1-2 Stunden, die Sie individuell in Ihren Alltag integrieren können. Am Ende jeder Lektion gibt es einen Selbsttest.
  • Lernvideos zu unterschiedlichen Themen in unserem Info-Portal
  • Chats zur Klärung von Lernfragen

Die Praxis

wird vor Ort unterrichtet und umfasst für die Variante A und B folgende Bausteine:

  • 3- Tage Hufpraxis zur Einführung in die Ausbildung an einem LTZ-Standort Ihrer Wahl. Diese Tage können am Stück oder auch einzeln absolviert werden. Unter dem Link „Plan-Praxistage“ auf dieser Seite finden Sie die möglichen Termine.
  • wird begleitet durch “ 1 Praxistag Anatomie“ an einem LTZ-Standort Ihrer Wahl
  • 3- tägiger Prüfungsblock an einem LTZ-Standort Ihrer Wahl. Dieser entspricht dem Abschlussblock in unserem Kurssystem.

Die Unterschiede beider Varianten

Wenn Sie Neueinsteiger sind benötigen in der Variante A  zusätzlich folgende praktische Einheiten:

  • 10 weitere frei planbare Praxistage, die Sie aus allen Ausbildungskursen an allen LTZ-Standorten frei wählen können. Hier finden Sie den Link zu den Kurstagen aller Standorte: Standorte– Für Teile dieser 10 frei planbaren Praxistage können Sie auch unser Mentorenprogramm nutzen. Insgesamt können Sie 2 Mentorentage buchen. Die Anzahl der weiteren frei planbaren Praxistage reduziert sich dann auf 8 Tage. Mentoren bieten unseren Absolventen des Fernstudiums individuell betreute Mitfahrtage an. Informationen zu unserem Mentorenprogramm finden Sie hier: Mentorenliste
  • Mindestens 3 frei planbare Mitfahrtage bei einem LTZ-Hufbearbeiter Ihrer Wahl oder einem externen Hufbearbeiter/Hufschmied. Voraussetzung hierfür ist, dass Sie bereits erste Erfahrungen in der Praxisausbildung am LTZ gesammelt haben. Hier finden Sie den Link zu der Absolventenliste des LTZ: Absolventenliste
  • Mindestens 2 frei planbare Mitfahrtage bei einem Tierarzt, Pferde-Physiotherapeut oder Pferdeosteopath.
  • kostenlos weitere Praxistage Hufbearbeitung zur Erreichung der Prüfungsreife bei Bedarf

So finden Sie Ihre Praxistage:

Hier finden Sie den aktuellen Plan für Ihre frei planbaren Praxistage: Plan Praxistage

Ihre Vorteile für beide Varianten:

  1. Sie können jederzeit mit dem Hufpfleger Fernkurs (bmg) beginnen.
  2. Im Hufpfleger Fernkurs (bmg) können Sie die Theorie- und Praxiseinheiten komplett eigenständig und flexibel planen.
  3. Sie können vom Hufpfleger Fernkurs jederzeit ohne weitere Zusatzkosten in unser Kurssystem wechseln
  4. Selbstverständlich können Sie als Teilnehmender des Fernkurses alle Vorteile des Verbundsystems unserer Standorte nutzen und Ihren Theorie- und Praxisanteil nach Ihren persönlichen Fortschritten kostenlos erhöhen. Mehr Infos hierzu finden Sie unter: Standorte LTZ

Teilnehmer Feedback

… erst einmal möchte ich mich für die tollen Unterlagen bedanken. Die einzelnen Lektionen sind sehr informativ und sehr verständlich aufgebaut.

Bis jetzt gibt es hoch keine Fragen oder Verständnisprobleme. Jedoch muss ich in der Tat eingestehen, dass ich die Hufe in der Vergangenheit noch nie in dieser Komplexität betrachtet habe …

In den nächsten Tage möchte ich als erstes Mal die Hufe meines Pferdes mit der 1/3 zu 2/3-Methode vermessen, um den bestehenden Hufwinkel einschätzen zu können…. Ich muss gestehen, dass in den 30 Jahren, in denen ich Pferde besitze, dies noch kein Tierarzt oder Hufschmied durchgeführt hat, was mich etwas bedenklich stimmt, da ohne diese Bestandsaufnahme keine Hufbearbeitung oder Diagnose stattfinden sollte.

Dies zeigt mir auch wieder, dass ich die richtige Wahl getroffen habe und dies künftig in meinem Tätigkeitsbereich vorantreiben werde.

(Christian Jochum, Teilnehmer Fernkurs)

Auf einen Blick

Variante A Starter

  • 20 Theorielektionen mit Lernvideos
  • 3 Tage Hufpraxis zur Einführung
  • 10 frei planbare Praxistage
  • 3 frei planbare Mitfahrtage Hufbearbeitung
  • 2 frei planbare Mitfahrtage Tierarzt, Pferde-Physiotherapeut oder Pferdeosteopath
  • 3-tägiger Prüfungsblock
  • 1 Praxistag Anatomie
  • Facharbeit und 50 bearbeitete Pferde

Variante B Quereinsteiger

  • 20 Theorielektionen mit Lernvideos
  • 3- Tage Vertiefung Hufpraxis
  • 1 Praxistag Anatomie
  • 3- tägiger Prüfungsblock
  • Facharbeit

Weitere Infos zum Hufpfleger Fernkurs

Sie erhalten die Theorie-Lektionen als verschlüsseltes PDF-Dokument. Zum Öffnen benötigen Sie das Programm Akrobat 7.0 oder höher. Sie können den Text markieren, kommentieren und ausdrucken.

Kosten für den Fernkurs

Variante A Starter
Die Kosten für den Fernkurs belaufen sich auf 3.950 Euro. Sie haben die Möglichkeit, für die Begleichung der Kursgebühren ein individuelles Modell auszuwählen:

Modell A: Nachlass von 5% bei Begleichung der Gesamtsumme vor Block 1
Modell B: Rate 1.000 Euro bei Anmeldung, Rate 1.500 Euro mit Erhalt Lektion 20, Restsumme im Praxisverlauf
Modell C: Verteilung auf 11 gleiche Monatsraten
Modell D: 9 Monatsraten zu 300 Euro, Restsumme in 2 weiteren gleichen Monatsraten

Nennen Sie keine Angabe zu Ihrem Zahlungswunsch, gehen wir von Modell B aus.

Alle Angaben incl. Prüfungsgebühr. Von der Umsatzsteuer befreit gemäß §4 Nr. 21a) bb) des UStG

Variante B Quereinsteiger
Die Kosten für den Fernkurs belaufen sich auf 1.730 Euro zu zwei gleichen Raten entsprechend Fortschritt des Kurses. Von der Umsatzsteuer befreit gemäß §4 Nr. 21a) bb) des UStG.

Neu: Staatlich zugelassener Fernkurs „Biomechanisch geschulter Hufexperte (bmg)

Der Erwerb des „bmg-Zertifikats“ für externe Barhufbearbeiter, Huftechniker und Hufschmiede. Mehr Infos per Mail. Hier finden Sie alle Informationen und die Anmeldung: Informationn und Anmeldung „bmg-Zertifikat“

Ilka

Unser „Start-up Paket“ für Sie!

  • Kostenlos vordesignte Starter-Homepage mit Grundinhalten, die individuell weiterentwickelt werden kann.
  • Das Gratis-Pflege-Set: Wir schenken Ihnen eine Auswahl unserer Pferde-Pflegeprodukte. Diese Produkte finden Sie in unserem Online-Shop und Sie können diese künftig zum Händlerpreis beziehen und vertreiben. Mehr Infos zu Pflegeprodukten auf Kosmetikniveau dazu finden Sie auch beim unserem Pferde-Hautschutzengel

Info-Portal

Für unsere Schüler und Absolventen haben wir ein Info-Portal eingerichtet. Hier können Sie jederzeit Fragen  zu Inhalten und zur Kursorganisation stellen. Erfahrene Kollegen und unsere Schulleiter unterstützen und begleiten Sie.

Lehrvideos und Audio-Dateien

In unserem Info-Portal finden Sie auch Lehrvideos und Audio-Dateien zu Huf, Hufbearbeitung und Anatomie.

Anmeldung:

Hier geht es zur Anmeldung Hufpfleger Fernkurs (bmg):